MLP

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Website optimal zu nutzen.

browser update

Inhalt

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Dividende von 28 Cent je Aktie vor

  • MLP-Hauptversammlung im Mannheimer Rosengarten eröffnet

Mannheim, 16. Juni 2009 – Die Hauptversammlung der MLP AG ist heute Vormittag um 10 Uhr im Mannheimer Rosengarten eröffnet worden. Erstmals steht die Aktionärsversammlung unter der Leitung des neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Peter Lütke-Bornefeld.

In seiner Eingangsrede blickte der MLP-Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Schroeder-Wildberg auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. „Wir haben unter extrem schwierigen Rahmenbedingungen bewiesen, wie nachhaltig wir unser Geschäft betreiben“, sagte er. „Trotz der Finanzkrise haben wir Gesamterlöse nahezu auf dem Rekordniveau des Vorjahres erzielt, haben profitabel gewirtschaftet und sind nicht der Versuchung erlegen, uns an riskanten Kapitalmarktgeschäften zu beteiligen.“ MLP verfüge über eine extrem starke Kapitalbasis und eine hervorragende Liquiditätsausstattung.

Die hohe Finanzkraft von MLP ermöglicht es, nahezu 100 Prozent des Überschusses aus den fortzuführenden Geschäftsbereichen auszuschütten. Dazu schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Dividende von 28 Cent pro Aktie vor. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von 30,2 Mio. Euro.

Die Tagesordnungspunkte im Überblick:

  • Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns zum 31. Dezember 2008
  • Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2008
  • Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2008
  • Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2009
  • Beschlussfassung über die Bestellung für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts 2009
  • Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien einschließlich der Einziehung
  • Beschlussfassung über die Zustimmung zur Übermittlung von Informationen im Wege der Datenfernübertragung sowie entsprechende Satzungsänderung
  • Beschlussfassung über die Anpassung der Satzung im Hinblick auf die Form der Bevollmächtigung in der Hauptversammlung

Hinweis: Nach Abschluss der Hauptversammlung informieren wir Sie im Rahmen einer Pressemitteilung über die Abstimmungsergebnisse.