MLP

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Website optimal zu nutzen.

browser update

Inhalt

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Aktionären Dividende von 32 Cent vor

  • MLP-Hauptversammlung im Mannheimer Rosengarten eröffnet

Mannheim, 6. Juni 2013 – Die Hauptversammlung der MLP AG ist heute um 10 Uhr im Mannheimer Rosengarten eröffnet worden. In seiner Eingangsrede zog der MLP-Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Schroeder-Wildberg ein positives Fazit für das vergangene Geschäftsjahr: „MLP hat 2012 auch in schwierigen Märkten deutlich gepunktet. Dabei profitieren wir von der Verbreiterung der Umsatzbasis und der deutlichen Steigerung unserer Ertragskraft.“ Maßgebliche Schritte zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells seien der Ausbau des Vermögensmanagements und der Aufbau der betrieblichen Vorsorge gewesen. Zudem habe MLP seine Verwaltungskosten seit 2008 um 60 Mio. Euro gesenkt. „Damit haben wir die Basis für unsere hohe Profitabilität im Jahr 2012 und darüber hinaus gelegt“, sagte Uwe Schroeder-Wildberg.

Außerdem griff der MLP-Vorstandschef die aktuellen Diskussionen um Lebens- und Rentenversicherungen auf: „Die Lebensversicherer sind sehr gut durch die Finanzkrise gekommen und wir sehen keine Anhaltspunkte dafür, dass sie ihr Garantieversprechen nicht halten könnten. Es gibt keine Alternative zu mehr Vorsorge und deshalb gibt es auch keine Alternative zu Lebens- und Rentenversicherungen.“ Leider habe es die Branche in den vergangenen Jahren versäumt, den Mehrwert dieses Produktes deutlich zu machen. „Viele Marktteilnehmer haben zu viel über Rendite und zu wenig über die eigentliche Versicherungsleistung gesprochen: die lebenslange Rentenzahlung.“

Auf Basis der erfolgreichen Geschäftsentwicklung setzt MLP seine verlässliche Dividendenpolitik fort. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine Dividende von 32 Cent pro Aktie vor. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von 34,5 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte MLP 30 Cent aus dem laufenden Geschäft und weitere 30 Cent auf Basis von für das operative Geschäft nicht benötigter Liquidität ausgeschüttet.

Neben der Dividende stimmen die Aktionäre heute über die Besetzung des Aufsichtsrats ab. Als Vertreter der Anteilseigner stehen die bisherigen Mitglieder Dr. Peter Lütke-Bornefeld, Unternehmensgründer Dr. h. c. Manfred Lautenschläger, Johannes Maret sowie Dr. Claus-Michael Dill zur Wahl. Eine Übersicht über sämtliche Tagesordnungspunkte findet sich in der beigefügten Tabelle.

Die Tagesordnungspunkte im Überblick

Vorlagen an die Hauptversammlung gemäß §§ 176 Abs. 1 Satz 1, 175 Abs. 2 des Aktiengesetzes
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns zum 31. Dezember 2012
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2012
Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2013 und für eine prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts 2013

a. Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, wird zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2013 bestellt

b. Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, wird zudem für eine prüferische Durchsicht des verkürzten Abschlusses und Zwischenlageberichts gemäß §§37w Abs. 5, 37y Nr. 2 WpHG im Geschäftsjahr 2013 bestellt
Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien einschließlich der Verwendung unter Ausschluss des Bezugsrecht
Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Einsatz von Eigenkapitalderivaten beim Erwerb eigener Aktie
Neuwahlen zum Aufsichtsrat

Hinweis: Nach Abschluss der Hauptversammlung informieren wir Sie im Rahmen einer Pressemitteilung über die Abstimmungsergebnisse.