MLP

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Website optimal zu nutzen.

browser update

Inhalt

Bewerbung für das Stipendienprogramm "Medical Excellence" ab sofort möglich

  • Manfred Lautenschläger-Stiftung vergibt 20 Stipendien an Medizinstudenten im Wert von insgesamt 60.000 Euro
  • Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2015

Wiesloch, 16.4.2015 – Die siebte Bewerbungsrunde für das Stipendienprogramm „Medical Excellence“ – einem der größten Förderprogramme für Medizinstudenten in Deutschland – ist gestartet. Die Manfred Lautenschläger-Stiftung unterstützt 15 angehende Human- und Zahnmediziner über zwei Jahre mit einer Förderung in Höhe von je 125 Euro pro Monat, insgesamt also 3.000 Euro. Darüber hinaus vergibt „Medical Excellence“ fünf Sonderstipendien à 500 Euro pro Monat für 6 Monate. Die Umsetzung des Programms übernimmt der von Manfred Lautenschläger gegründete Finanz- und Vermögensberater MLP. Springer Medizin ist auch in diesem Jahr wieder mit der Ärzte Zeitung exklusiver Kooperationspartner des Förderprogramms. Die Bewerbungsunterlagen können unter www.medicalexcellence.de angefordert werden.

Das Programm berücksichtigt bei der Wahl der Stipendiaten nicht nur herausragende Studienleistungen, sondern belohnt ebenso gesellschaftliches Engagement und medizinisch-wissenschaftliche Erfolge. Die Stipendien sind daher in drei Kategorien gegliedert: „Studies Excellence“ für Studienerfolge, „Social Excellence“ für gesellschaftliches Engagement und „Science Excellence“ für medizinisch-wissenschaftliche Leistungen. Die Sonderstipendien werden in den Kategorien „Gefäßmedizin“, „Hausarzt“, „Innovationen in der Zahnmedizin“, „Neurowissenschaften“ sowie „Pädiatrische Hämatologie/Onkologie“ vergeben.

Ein wesentlicher Bestandteil des Programms ist das „Medical Excellence“-Netzwerk, in das die besten 120 Bewerber aufgenommen werden. „Mit den Veranstaltungen im Netzwerk bieten wir den Finalisten nicht nur fachliche Weiterbildungen, sondern vor allem Möglichkeiten Kontakte zu Medizinern aus Wissenschaft und Praxis zu knüpfen“, sagt Marc-Philipp Unger, Leiter Zielgruppenmanagement bei MLP.

„Das ‚Medical Excellence‘-Stipendienprogramm bietet den Medizinstudenten ein gutes Sprungbrett für ihre Karriere, die Angebote im Netzwerk entsprechen sehr gut dem Bedarf junger Ärzte“, sagt Hauke Gerlof, stellvertretender Chefredakteur der Ärzte Zeitung.

Das Stipendienprogramm wird durch ein Kuratorium begleitet, das sich aus namhaften Persönlichkeiten aus dem Gesundheitswesen zusammensetzt. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2015. Die 120 besten Bewerber werden zum zweitägigen Assessment-Center am 9. und 10. Oktober 2015 in die MLP Unternehmenszentrale nach Wiesloch eingeladen, bei dem die Auswahl der Stipendiaten stattfindet.